Der Seen-Park an der B 212

Viele Einswarder kennen den Seen-Park zwischen der B 212 und dem Blexer Sieltief schon. Aber es gibt ja auch genug zugezogene, wir gehörten dazu, die diesen schönen Fleck von Nordenham noch nicht kennen. Zu erreichen ist er einfach über die B212 und dann abbiegen auf die Burgstraße. Links kommt dann ein Hinweisschild auf die Jugendfarm, dort einbiegen.
Stellen Sie ihr Fahrzeug auf dem geräumigen Parkplatz ab. Gehen Sie den Fußweg weiter. Sie können nach der Sperre direkt nach links auf den Waldweg abbiegen, sie gehen um den gesamten ersten Teich der für Angler reserviert ist, oder Sie gehen weiter gerade aus vorbei an schönen Seerosen die versteckt hinter Büschen zu sehen sind. DSCF3437Wenn Sie weiter geradeaus gehen kommen Sie an den Teich der auch zum Schwimmen freigegeben ist. Ein kleiner Sandstrand und viele Bänke laden zum verweilen ein. Ein Hinweisschild weist darauf hin das Hunde angeleint sein müssen. (Wir haben das Gegenteil erlebt) Aber das muss jeder selber für sich entscheiden. An dem See ist Zeitweise eine Badeaufsicht eingerichtet, laut Hinweisschild. Sie nun die Möglichkeit rechts oder links weiter zu gehen. Wenn Sie sich nach links wenden kommen Sie zur Jugendfarm. Dort sind Kinder willkommen und können dort unter Aufsicht spielen. Der Weg der seitlich an der Jugendfarm vorbei führt ist der Weg den Sie am Anfang links sahen. Wenn Sie sich dort rechts halten können Sie um den gesamten See spazieren und kommen am Ausgangspunkt wieder an. Für Fotografen gibt es im gesamten Bereich viel zu entdecken. Leise kann man das rauschen der Nahen B 212 zwar hören, doch es ist eigentlich so leise das man nicht gestört wird. Ein Wort noch an die Hundehalter die auch den Seen-Park besuchen. Bitte bringt „Fäkalien-Beutel“ mit und macht die Hinterlassenschaft eurer Hunde weg. Abfallkörbe sind dort aufgestellt.Sie möchten doch nicht das Sie in diese „Tretminen“ trete oder das ein Kind rein fasst. Auch noch eine Bitte an die Raucher. Bitte die Zigarettenkippen nicht einfach im Sommer in die Büsche werfen. Taschenaschenbecher kosten nicht die Welt.

 Behindertengerecht, wenn man auf den Wegen bleibt

Und nun hoffen wir alle nur noch auf gutes Wetter.
P.S.
Auch im Regen macht es Spaß dort spazieren zu gehen oder zu fotografieren.

Uwe Dräger
Hier noch ein paar Impressionen vom Seen-Park an der B 212:

Advertisements