Magenbypass und Schmerzmittel

Oft taucht der Name „NSAR“ in Bezug auf Magenbypass auf. Nur was ist das „NSAR“?

Damit werden verschiedene Schmerzmittel  bezeichnet die auch in der Rheumatherapie eingesetzt werden aufgrund Ihrer Zusammensetzung und Wirkung.

 

Warum nicht?

Die erste Frage die sich stellt ist ja die „warum darf ich solche Medikamente nicht nehmen wenn ich einen Magenbypass habe“?

Die NSAR Medikamente können zu Magenschleimhautentzünden oder zu Magengeschwüren führen. Weiterhin werden die Wirkstoffe wenige bis gar keine Wirkung haben. Dies hängt damit zusammen dass die Resorption der Wirkstoffe im Magen- und Darmtrakt stattfindet. Und dieser ist ja nach einer Magenbypass-Operation nicht mehr sichergestellt ist.

 

Welche Medikamente sind NSAR?

Die dafür in Frage kommenden Schmerzmitteln sind:

  • Aspirin
  • Ibuprofen
  • Naproxen
  • Sugam
  • Dobendan
  • Daytun
  • Deltaran
  • Ketoprofen
  • Dismenol
  • Aktren
  • Dexketoprofen
  • Dona
  • Ahp 200
  • Diclofenac Celebex
  • Arcoxia

 

Schmerzmittel Kombination auf die man verzichten sollte

Viele Schmerzmittel tauchen in Kombination auf. Hauptsächlich mit dem Bestandstoff „Acetysalicylsäure“ besser bekannt als Aspirin. Auch das Mittel „ASS“, wird zur Blutverdünnung eingesetzt, fällt unter diesen Schmerzmitteln. Als bekannteste Schmerzmittel die ein Kombipräparat sind:

  • Agrenon
  • ASS
  • Dolomo
  • Neuralgin
  • Thomapyrin
  • Und weitere

 

Welche Schmerzmittel kann ich den dann nehmen?

Es gibt natürlich Alternativen zu den oben genannten Schmerzmitteln. Diese sind:

  • Buscopan
  • Benuron
  • Mydoclam
  • Metamizol
  • Novalgin
  • Novaminsulfon
  • Ortoton
  • Paracetamol
  • Tramal
  • Tramadol
  • Tillidin
  • Valoron

(Viele der oben genannten Schmerzmittel gibt es auch als Tropen)

 

Natürlich sollte man mit seinem Hausarzt darüber sprechen und dann die richtige Darreicherungsform auswählen. In einigen Apotheken kann man sich auch einen Wechselwirkungspass ausstellen lassen.

 

Vor Einnahme von Medikamenten sollte immer der Arzt gefragt werden.

 

 

 

Uwe Dräger

 

Advertisements