Tempo 30 Zone

Es nimmt wieder zu. Einige Autoraser meinen Sie müssten die Straßen von Einswarden als Rennbahn benutzen. Und das obwohl Tempo 30 Zone in Einswarden ist.

 

 

Wenn man über die Heiligenwiehmstraße nach Einswarden fährt ist direkt hinter der Zufahrt zum Kleingartenverein das 30km/h Schild.

Wenn man über „An den Wurten“, da wo die Container stehen, dort steht sogar das Zone 30 Schild.

Was die Schilder bedeuten sollte ja jedem Autofahrer der einen Führerschein hat, klar sein.

 

An den Wurten

An den Wurten, sollte die Polizei mal eine Radarfalle aufbauen. Wie viele „Mutti Taxis“ sich dort nicht an die Geschwindigkeit halten ist schon verwunderlich. Ob da Kinder spielen oder Rad fahren ist denen egal. Nur weil die Kartoffeln schon auf dem Ofen sind sollte man aber nicht das Wohl der Kinder gefährden.

Aber noch schlimmer ist es wenn PAG Schichtwechsel hat. Es sind die Autofahrer die dann die Ampelanlage an der Werftstraße / Ecke Martin-Pauls-Straße umgehen wollen wenn Sie Richtung Blexen / Fähre wollen. Ich selber bin dort schon mehrfach von wütenden Autofahrern überholt worden inkl. Stinkefinger oder Scheibenwischer.

Aber noch schlimmer ist es abends oder am Wochenende. Dann wird dort durch gerast was der Motor hergibt.

 

Niedersachsenstraße, Friesenstraße, Heiligenwiehm, Borkumstraße

In der Niedersachsenstraße ist es in einem Teilbereich sogar so dass dort die Geschwindigkeit auf 10 km/h begrenzt ist. Dies ist in Höhe der Moschee und dem Kinderhaus und Kindergarten. Aber glaubt mal nicht dass sich daran irgendeiner dran stört. Von der Niedersachsenstraße auf den Marktplatz ist eine beliebte Rennstrecke. Schlimm sind auch die Auto Poser die in der Friesenstraße meinen Sie müssten zeigen was für ein Krach Ihre Autos machen können. Weil von Motorgeräusch ist das weit entfernt. Es nervt nur noch. Dann wird auf Höhe des Marktplatzes „Gas“ gegeben in Richtung Heiligenwiehm oder Werftstraße das die Scheiben wackeln. Seht euch mal § 30 Satz 1 der STVO an.

Auszug aus STVo §30 Satz 1
Bei der Benutzung von Fahrzeugen sind unnötiger Lärm und vermeidbare Abgasbelästigungen verboten. Es ist insbesondere verboten, Fahrzeugmotoren unnötig laufen zu lassen und Fahrzeugtüren übermäßig laut zu schließen. Unnützes Hin- und Herfahren ist innerhalb geschlossener Ortschaften verboten, wenn andere dadurch belästigt werden.

Gerade hier in der Friesenstraße ist die Gefahr groß das mal ein Kind „erwischt“ wird. Was denn dann? Kinder achten nicht auf dem Straßenverkehr, vor allem nicht wenn Sie zum Spielen draußen sind. Wer von den Rasern möchte sein Gewissen damit belasten ein Kind totgefahren zu haben.

Ich weiß dass in den anderen Straßen in Einswarden auch gerast wird. Die 50 km/h werden ja nicht mal eingehalten. Nur warum unternimmt die Polizei denn nichts? In der Innenstadt hat es ja auch geklappt. Oder ist es wieder weil wir ja im Norden der Stadt sind? Auch wir haben sichere Straßen nötig. Gerade hier in Einswarden wo viele Familien mit Kindern wohnen.

 

Appell an die Raser:

 

Fahrt bitte Vorschriftsmäßig !

Müssten sich erst die Anwohner die Kennzeichen aufschreiben und an die Polizei weiterreichen. Das ist doch kein Miteinander mehr dann. Es muss ja nicht jeder den anderen bespitzeln!!

 

Uwe Dräger

 

Advertisements